Bei der Ernährung von den Brüdern gibt es so keine besonderen Zeiten…

Sie bekommen nach Gefühl alle 4-6 Stunden ihr Päckchen Nassfutter… in zwei getrennten Tellern, damit die Herren in Ruhe für sich fressen können…

Ansonsten steht ein Napf mit Trockenfutter für sie bereit… dabei achte ich darauf, dass der Boden des Napfes nicht sichtbar wird… denn dann ist die Katze schon am verhungern 😒 (Schlechtes Beispiel ist das obige Beitragsbild…  Kater sind bereits skelettiert und sterben gerade einen Hungertod mit unaufhörlichem Gejammer… bis es endlich Nassfutter gibt oder einer der „Dosenöffner“ endlich aus dem Bett gekratzt wurde. Tipp von Papa: groooße Decken, in denen man sich sehr weit einkuscheln kann, sind von Vorteil – meine Füße danken es mir.)

Bei Trockenfutter immer an das Trinken denken…

Nebenbei… Wasserquelle immer 2-4 Meter entfernt vom Futter hinstellen… das regt die Verdauung an und fördert die natürliche Bewegung zwischen Fressen und Trinken einer Katze… 😉

Bei uns gibt es ausschließlich nur Futter für Katzen und keine Leckerlis… (außer bei Belohnung und Training).

Tags:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ich akzeptiere